“Digitale Technologien und Know-how entscheiden in der heutigen Arbeits- und Wirtschaftswelt über die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Damit der Mittelstand die wirtschaftlichen Potenziale der Digitalisierung ausschöpfen kann, unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“

Was genau wird gefördert?

Das Programm unterstützt KMU und Handwerk bei der digitalen Transformation. Ziele sind:
Mehr Investitionen mittelständischer Unternehmen in digitale Technologien sowie Qualifizierung und Know-how der Beschäftigten
Mehr branchenübergreifende Digitalisierungsprozesse bei KMU und Handwerk
Verbesserte digitale Geschäftsprozesse in Unternehmen
Mehr Chancen durch digitale Geschäftsmodelle
Stärkung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit von KMU
Befähigung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Chancen der Digitalisierung zu erkennen und neue Investitionen in die Digitalisierung ihres Unternehmens anzustoßen
Höhere IT-Sicherheit in Unternehmen
Stärkung von Unternehmen in wirtschaftlich strukturschwachen Regionen
Dazu gibt es zwei Fördermodule:

Fördermodul 1: „Investition in digitale Technologien“

Dieses Modul unterstützt Investitionen in Soft- und Hardware, insbesondere für die interne und externe Vernetzung des Unternehmens.

Fördermodul 2: „Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden“

Dieses Modul unterstützt Unternehmen dabei, Beschäftigte im Umgang mit digitalen Technologien weiterzubilden.

Förderhöhe:

Modul 1: In Modul 1 sowie bei kumulativer Inanspruchnahme der Module 1 und 2 beträgt die minimale Fördersumme 17.000 Euro

Modul 2: in Modul 2 liegt diese bei 3.000 Euro.

Die maximale Fördersumme beträgt 50.000 Euro pro Unternehmen

Wer kann diese Förderung in Anspruch nehmen?

Mittelständische Unternehmen
aus allen Branchen (inklusive Handwerksbetriebe und freie Berufe)
mit 3 bis 499 Beschäftigten,
die entsprechende Digitalisierung Vorhaben planen, zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware und/oder in die Mitarbeiterqualifizierung.

Wie erfolgt die Fördermittelvergabe?

Die Fördermittelvergabe erfolgt über ein Losverfahren. Zum 15ten jeden Monats kommen alle bis zum 14ten des jeweiligen Monats eingegangenen Bewerbungen in einen Lostopf. Per Zufallsverfahren werden dann die “Bewerbungen” abhängig von der Fördersumme gezogen. Online ist die Verlosung, die Anzahl der Fördersumme und die Anzahl der eingegangenen Bewerbungen jederzeit einsehbar.

Wie können wir Sie bei der Förderung unterstützen?

In einer gemeinsamen Erstberatung können wir Ihnen die Möglichkeiten für eine digitale Veränderung in Ihrem Unternehmen aufzeigen und Sie nachfolgend bei Bedarf selbstverständlich bei der Antragsstellung unterstützen.

Starten Sie jetzt die digitale Transformation Ihres Unternehmens und
kontaktieren Sie uns für ein Erstgespräch!

Contact

Imprint Terms and conditions